Kindergottesdienst

Drucken

kindergottesdienstIm Kindergottesdienst ist etwas los. Dort ist für Kinder zwischen drei und zwölf Jahren Platz, um gemeinsam zu spielen, zu singen, spannenden biblischen Geschichten zuzuhören, zu basteln und Fragen zu stellen. Geleitet werden die Gottesdienste für die Kinder in der Regel von einem Team ehrenamtlicher KiGo-MitarbeiterInnen, aber auch Gemeindepädagoginnen und -pädagogen sind aktiv. Teilweise führt auch der Pfarrer oder die Pfarrerin die Jüngsten spielerisch an den christlichen Glauben heran. Ein breitgefächertes Fortbildungsangebot gibt ehren- und hauptamtlichen KiGo-Mitarbeitenden die Möglichkeit, sich zu schulen und neue Ideen zu entwickeln.

Wenn Ihr Kind das erste Mal in den Kindergottesdienst geht, können Sie in der Regel darauf vertrauen, dass es freundlich und achtsam aufgenommen wird. Der Einstieg wird erleichtert, wenn es zusammen mit Freundinnen und Freunden kommt.

Im Schaukasten, im Gemeindebrief, im Gemeindebüro oder auf der Internetseite Ihrer Kirchengemeinde erfahren Sie die Kindergottesdienst-Termine.

Was hat ein Kind davon, wenn es den Kindergottesdienst besucht?
Es kann in seiner eigenen Weise eine Beziehung zu Gott aufbauen und pflegen, es wird ernst genommen mit seinem Bedürfnis nach Religion und Spiritualität. Kinder sind kleine Theologinnen und Theologen. Diese Fähigkeit können sie im Kindergottesdienst zeigen, entfalten und entwickeln. Kinder können die wirklich wichtigen Fragen ansprechen: Wo komme ich her und wozu bin ich da? Wieso müssen wir sterben? Wie ist Trost und Geborgenheit möglich? Wieso soll ich andere fair behandeln? Kinder können im Kindergottesdienst ihr Bedürfnis nach Ritualen ausleben, die Bedeutung für ihr Leben haben. Ein Kind kann die Gemeinschaft mit anderen Kindern erleben.

Was lernt ein Kind im Kindergottesdienst?
dass es schön ist, mit anderen zusammen Gottesdienst zu feiern, dass es schön ist, Dinge in Gemeinschaft zu tun, denn immer mehr Kinder erleben kaum noch gemeinsame Mahlzeiten zu Hause, dass es ohne Leistung angenommen und gemocht wird, dass auch andere Kinder und Erwachsene mit den wirklich wichtigen Fragen ringen, dass Glauben zum Leben helfen kann.

Was können Kinder im Kindergottesdienst erwarten?
Bewegung, Spaß und Spiel, (dies als Vorletzten Punkt!) singen, fragen dürfen, Antworten bekommen, über Glaubensfragen sprechen, spannende biblische Geschichten, (als ersten Punkt) kreative Anregungen und tolle Aktionen auf Kindergottesdienst-Freizeiten.

 

Erbes-Büdesheim

Um 10 Uhr beginnen wir gemeinsam mit "den Großen" in der Kirche den Gottesdienst. Wir singen unser KiGo-Lied "Der Gottesdienst soll fröhlich sein" (EG 169) und ziehen mit unserer KiGo-Kerze ins Gemeindehaus. Dort singen wir, hören eine Geschichte, basteln oder malen etwas und beten auch gemeinsam. Gegen 11 Uhr beenden wir unseren Kindergottesdienst mit einem Segenslied.
Im Anschluss findet meist das Kirchen-Café statt, zu dem Ihr und Eure Eltern herzlich eingeladen seid.

Die Bastelarbeiten dürfen mit nach Hause genommen werden, können aber auch gerne an unserer Kindergottesdienst-Stellwand im Gemeindehaus oder der Kirche aufgehängt werden.

Der Kindergottesdienst in Erbes-Büdesheim findet immer parallel zu den 10Uhr Gottesdiensten statt, wir würden uns freuen einige von euch begrüßen zu dürfen.

Euer KiGo-Team

Copyright 2011. Joomla 1.7 templates. Copyright © 2013 Evangelische Pfarrei Offenheim - Kirchengemeinden Offenheim, Erbes-Büdesheim und Weinheim. Alle Rechte vorbehalten.