Gedicht von Frau Ilse Lutz zur Wiederindienststellung des Georg-Neidlinger-Hauses

Drucken

Es ist wohl richtig, wenn ich sag,

heut ist ein besonders schöner Tag.

Freude über Freude, so hab'n als Kinder wir gesungen,

Freude über Freude, denn es ist gelungen.

Ein Sprichwort sagt aus Alt mach Neu,

und diesem Sprichwort blieb man treu,

und alle Leute könn'n es sehn,

denn das Ergebnis, das ist wunderschön.

Doch vorher, eh es war soweit,

braucht man 'ne gewisse Zeit,

um alles zu regeln, und vor allen Dingen,

man muss sie doch alle unterbringen,

den Kirchenchor – den Frauenkreis,

den Posaunenchor – und, wie man weiß,

auch die Konfis hatten hier ihren Platz,

alle brauchten vorübergehend einen Ersatz,

und hier will ich auch gleich einmal loben,

wir warn im Sankt-Gallus-Haus gut aufgehoben!

So begann der Umbau in diesem Haus,

und jeder dachte – oh Graus,

ob das wohl noch was wird,

doch wie man sieht, man hat sich geirrt.

Es ging zwar nicht ratz-fatz, wie man dachte,

aber mit der Zeit es doch Fortschritte machte,

in mühevoller Arbeit und Fleiß, so sieht es aus,

ward aus dem alten ein schönes neues Haus.

Euch Allen gedenkt's bestimmt sogar,

als das Haus noch Kindergarten war.

Alle meine Kinder – fünf an der Zahl,

warn fröhlich hier in diesem Saal,

mir hat es damals viel genützt,

und die Kinder warn hier im Hause beschützt.

Damals warn's die Kinder, heut sind wir's, die Alten,

die ihren Nachmittag hier gestalten.

Doch auch all den Andern ist es zu gönnen,

dass sie hier jetzt wieder einziehen können,

und wir bitten den lieben Gott, die Hand zu halten über dieses Haus und über alle, die hier gehen ein und aus!

Copyright 2011. Joomla 1.7 templates. Copyright © 2013 Evangelische Pfarrei Offenheim - Kirchengemeinden Offenheim, Erbes-Büdesheim und Weinheim. Alle Rechte vorbehalten.