Evangelische Perspektiven - Bayern 2

Die Frage nach dem, "was uns unbedingt angeht" und "was die Welt im Innersten zusammenhält" stellt sich heute dringlicher denn je. Die "Evangelischen Perspektiven" versuchen darauf eine Antwort zu geben. Information und Orientierung über Kirche und Religion, Theologie und Spiritualität für Suchende und Interessierte, Skeptiker und Kirchenkritiker.
Download & Podcast: Evangelische Perspektiven - Bayern 2 © BR
  1. Friede. Freude. Reformation? Ein Rundgang über den Deutschen Evangelischen Kirchentag 2017 - 29.05.2017
    Auf den Elb-Auen vor Wittenberg sollen sie lagern, picknicken, feiern und zuhören: Bis zu 300.000 Leute erwarten die Veranstalter zum zentralen Gottesdienst zur 500-Jahr-Feier der Reformation. Luther hätte es gefallen, da sind sich die Kirchentagsmacher einig: steht doch der Kirchentag für Kirche von unten, für offene Diskussionsforen und Mitmach-Gottesdienste ohne Hierarchie, all das, für das die Reformation sich eingesetzt hat. Matthias Morgenroth sammelt Eindrücke, Thesen und reformatorische Impulse.
  2. Universal Jam-Session - Transzendenz in Jazz und Gottesdienst - 25.05.2017
    Nicht nur weil er seinen historischen Ursprung in Spiritual und Gospel hat, weist Jazz eine erstaunliche Nähe zur Religion auf. Und eine beseelte Jam-Session steht im Erleben von Heiligkeit einem Gottesdienst in nichts nach. Aber was macht die Nähe von Jazz und Gottesdienst aus? Und was gewinnt ein Gottesdienst, wenn er sich auf die freie Improvisation des Jazz einlässt? Friederike Weede hat sich auf Spurensuche gemacht in den Gewölben von Kirchen und Kneipen: "Universal Jam-Session – Transzendenz in Jazz und Gottesdienst".
  3. Festakt in Namibia. Der Lutherische Weltbund feiert 500 Jahre Reformation - 21.05.2017
    In Windhoek in Namibia fand diese Woche die  12. Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes statt: Lutherische Christen aus 145 Mitgliedskirchen in insgesamt 98 Ländern kommen alle sieben Jahre zusammen, um sich über Leben und Lage ihrer Kirchen auszutauschen.Dieses Mal fällt die Vollversammlung zusammen mit der Feier des Reformationsjubiläums Vor 500 Jahren setzte Luther mit seinen 95 Thesen die Reformation in Gang. Heute - und genau das will der Weltbund mit der Wahl seines afrikanischen Versammlungsortes betonen - sei die Reformation eine "Weltbürgerin" geworden, auf die sich zahlreiche evangelische Kirchen auf allen Kontinenten gründen. Daran erinnerten die 280 lutherischen Delegierten bei ihrem Treffen in Namibia. Und sie stellten die Frage, wie Luthers Erben mit den Errungenschaften der Reformation Zukunft gestalten wollen. Corinna Mühlstedt war beim historischen Treffen in Windhoek dabei.
  4. Heiligsprechung der Natur - 14.05.2017
    Sich eins fühlen mit allem, was ist - das ist eine große mystische Sehnsucht der Menschen zu allen Zeiten gewesen. Unsere christliche Tradition hat die Schöpfung über Jahrhunderte außen vor gelassen - sie wird zur Zeit kreativ neu entdeckt. Geseko von Lüpke macht sich auf die Suche nach Schöpfungsspiritualität.
  5. Ökumenische Perspektive - Geteilte Geschichte, gemeinsame Erinnerung - 07.05.2017
    Im kommenden Oktober sind 500 Jahre vergangen, seit Martin Luther seine 95 Thesen veröffentlichte. Sie gelten als der Beginn der Reformation. Aus Anlass des Reformationsgedenkjahrs 2017 senden wir heute Ökumenische Perspektiven zum Thema: "Geteilte Geschichte, gemeinsame Erinnerung. Geht das Zeitalter der Konfessionen zu Ende?"
Copyright 2011. Joomla 1.7 templates. Copyright © 2013 Evangelische Pfarrei Offenheim - Kirchengemeinden Offenheim, Erbes-Büdesheim und Weinheim. Alle Rechte vorbehalten.