Sanierung Georg-Neidlinger-Haus

Drucken

Von Peter Bohlen

Nachdem nun das Wetter wieder mitspielt, geht auch die Sanierung des Georg- Neidlinger- Hauses wieder voran, allerdings lassen sich natürlich die Putzarbeiten bei den Minustemperaturen leider nicht durchführen.

Das Offensichtliche war natürlich das Dach, das durch den frühen Schneefall uns eine ganze Zeit lang halbfertig entgegenblickte und wir alle sicherlich gehofft haben, dass es bereits dicht genug war. Zu Ihrer Beruhigung, es war so dicht, dass nur geringe Feuchtigkeitsschäden entstanden sind, die im Rahmen des weiteren Ausbaus mit beseitigt werden.

Der Stillstand im Außenbereich hat aber Elektriker und Heizungsinstallateur nicht davon abgehalten, die Elektrik im Erdgeschoss auf Vordermann zu bringen und auch im Obergeschoss schon mit dem Verlegen der Leitungen zu beginnen und auch die neue Heizung ist mit den neuen Heizkörpern im Erdgeschoss bereits eingebaut worden, so dass nach den Restarbeiten das Erdgeschoss wieder beheizt werden kann. Wir hoffen, die Räume im Erd-geschoss Ende Februar wieder nutzen zu können.

Im Obergeschoss werden z.Zt. auch die Leitungen für die Heizung verlegt, so dass der Zimmermann dann die Unterlage für den Fußboden einbringen kann. Und wenn dann der Frost aufhört, kann der Innenputz aufgebracht und die weiteren Innenarbeiten zügig durchgeführt werden. wenn ferner das Wetter mitspielt, können auch die Außenputzarbeiten bald beginnen. Sie sehen, es geht voran, auch wenn nicht alles so war, wie wir es uns gewünscht haben. Wir denken, dass auch der Außenbereich bald wieder halbwegs ansprechend aussieht, denn die ausführenden Firmen wurden aufgefordert, vor allem im Eingangsbereich Ordnung zu schaffen.

Bei all diesen Dingen sollten wir aber nicht den großen Einsatz un-serer vielen freiwilligen Helfer im letzten Jahr vergessen, die Eigenleistungen im Wert von ca. 7.500,- € erbracht haben. An dieser Stelle noch einmal einen ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten, und wer noch nicht genug hat, für den haben wir auch in diesem Jahr noch ausreichend Arbeit auf dem Programm: Die Gestaltung der Außenanlagen ist leider nicht im Sanierungsprogramm enthalten. Das bedeutet: hier müssen wir einmal wieder selbst ran und das Ganze in die Hände nehmen.

Wir hoffen, dass sich auch hierfür freiwillige Helfer finden, die bei der Gestaltung des Außenbereichs mithelfen wollen und dann sind auch Pflanzenspenden herzlich willkommen. Apropos Spenden: Unser Spendenkonto weist bereits einen Betrag von über 5.000 € auf und darf durchaus noch aufgestockt werden, damit wir ein wirklich schönes Gemeindezentrum erhalten.

An alle Spender unseren herzlichsten Dank und Gottes Segen.

Konto Nr. 400 80 18 der Evangelischen Regionalverwaltung Rheinhessen bei der Sparkasse Worms-Alzey-Ried (BLZ 553 500 10), Kennwort: „Georg-Neidlinger-Haus Weinheim“.

Quelle: Gemeindebrief

Copyright 2011. Joomla 1.7 templates. Copyright © 2013 Evangelische Pfarrei Offenheim - Kirchengemeinden Offenheim, Erbes-Büdesheim und Weinheim. Alle Rechte vorbehalten.